Deutsch -  Französisch

Kommende Veranstaltungen

Informationen zu Tagungen aus den Vorjahren finden Sie im -> Archiv


12. April 2019, 13h30-16h30, Hochschule für Soziale Arbeit, Siders, HES-SO Valais-Wallis Campus Bellevue, Aula
Öffentliche Konferenz mit Diskussion «Transnationale Familien und die Pflege von alternden Eltern aus der Ferne: welche Herausforderungen für tunesische Familien in der Schweiz und ihre in Tunesien wohnhaften Eltern? »

Öffentliche Konferenz mit Diskussion: «Transnationale Familien und die Pflege von alternden Eltern aus der Ferne : welche Herausforderungen für tunesische Familien in der Schweiz und ihre in Tunesien wohnhaften Eltern? »
Die Beziehungen zwischen Migranten und ihren im Heimatland gebliebenen Familien wurde lange auf Geldüberweisungen und deren Bedeutung für das Überleben der Familie und die Entwicklung des Lands reduziert. Die finanzielle Unterstützung ist sicherlich ein wichtiger Aspekt, doch die Beziehungen zwischen den Migranten und ihren Familien sind komplexer und für alle Beteiligten emotional fordernd, insbesondere bei grossen Distanzen.
Mit fortschreitendem Alter der Eltern, die oft im Herkunftsland geblieben sind, steigt die Solidarität der Kinder, die diverse Strategien anwenden, um ihren Eltern aus der Ferne zu helfen.
Das Ziel des Projektes ist anhand von Diskussionen, Reflexionen und Wissenstransfers die transnationalen Beziehungen hinsichtlich pflegebedürftiger Eltern zwischen Mitgliedern der tunesischen Gemeinschaft in der Schweiz und ihren Eltern und Familien in Tunesien zu untersuchen, zu analysieren und zu verstehen.


14. Mai 2019, 09.15 - 16.45, Kongresszentrum BERNEXPO Bern
16. Nationale Fachtagung SRK: Projekt Alter - Den Aufbruch gemeinsam gestalten

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) lädt in Partnerschaft mit der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit zur Nationalen Tagung für Fachpersonen aus dem Sozial-, Alters- und Gesundheitswesen ein. Mit namhaften Referierenden.
Der Übergang vom aktiven zum fragilen Lebensalter wird immer länger. Damit verbunden stellen sich neue Fragen: Was braucht es, damit ältere Menschen gesellschaftlich integriert bleiben? Wie gelingt es, Altern nicht nur als individuellen Prozesse gut zu begleiten, sondern auch als Verantwortung einer «Caring Community» umzusetzen?
Diese Themen werden am 14. Mai 2019 an der Fachtagung diskutiert. Es erwarten Sie: spannende Referate, fachlich ausgewiesene Podiumsteilnehmende, interaktive Ateliers und kreative Pausen mit Künstlerinnen von varietäter. 

> Programm


6 Juni 2019, Palais de Beaulieu in Lausanne
2. interkantonaler Kongress "Herausforderungen des Alterns in der Schweiz und im Ausland"

Das Institut und Haute Ecole de la Santé La source bietet allen bei älteren Personen eingesetzten Fachleuten, Mitarbeitern, sowie den Vertretern der Gesundheits- und Sozialdienste, der Ausbildung, den Verbänden, sowie den Studenten und AHV-Bezügern einen Tag des Zusammentreffens und des Ausstausches an.
Die Fragen zum Altern sind eine grosse Herausforderung des XXI. Jahrhunderts und es ist unabdingbar, dass die Menschen zusammenkommen, diskutieren und die gemeinsamen Probleme zusammen angehen.
Dieser Kongress trägt dazu bei. Er ist der einzige in der (welschen) Schweiz, der einem reellen Bedürfnis zwischen den verschiedenen Sektoren auch politisch und dem Diskussionsbedürfnis eine Antwort gibt, sowie aktuelle und zukünftige Lösungen im Bereich der Alterung der Bevölkerung aufzuzeigen.
Diese Herausforderung wird im Mittelpunkt der Überlegungen des Kongresses 2019 stehen. Es geht insbesondere darum, den Paradigmenwechsel im medizinischen und sozialen Bereich unter dem Gesichtspunkt der Fragilität und der Innovation zu hinterfragen und die entsprechende Begleitungin der Vorgehensweisedes öffentlichen Gesundheits- und Sozialwesens zu betrachten.

> Programm






© 1999 - 2018 Nationales Forum Alter und Migration